• Zielgruppen
  • Suche
 

Karsten Danzmann erhält Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2017

Max-Planck-Direktor und Professor der Leibniz Universität Hannover für die Entwicklung von Schlüsseltechnologien zum Gravitationswellennachweis ausgezeichnet

Karsten Danzmann, Direktor am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut; AEI) in Hannover und Direktor des Instituts für Gravitationsphysik der Leibniz Universität Hannover, erhält den mit 750.000 € dotierten Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft. Die Körber-Stiftung zeichnet damit jährlich herausragende in Europa tätige Wissenschaftler für deren zukunftsträchtige Forschungsarbeiten aus. Mit dem Körber-Preis 2017 würdigt die Stiftung Danzmanns zentrale Rolle bei der Entwicklung der Technologien, mit denen die Advanced-LIGO-Detektoren in den USA im September 2015 erstmals direkt Gravitationswellen nachweisen konnten. Damit wurde eine 100 Jahre alte Vorhersage Albert Einsteins bestätigt und ein neues Gravitationswellen nachweisen konnten.

Die vollständige Pressemitteilung und weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Instituts für Gravitationsphysik.