• Zielgruppen
  • Suche
 

2. DASU-Symposium Physik für Lehrerinnen und Lehrer, 28.03.2017, 16.30 Uhr, Raum B305

„Blubb – Gravitationswellen – schwarze Löcher“: Wissenschaftsthemen im Physikunterricht. Der Didaktischer Arbeitskreis Schule – Universität (DASU) veranstaltet mehrmals jährlich Symposien, die sich an Lehrerinnen und Lehrer der gymnasialen Oberstufe sowie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität richten.

Wann? Dienstag, 28. März 2017, 16:30 Uhr

Wo? Leibniz Universität Hannover, Hauptgebäude, Raum B 305

Anmeldung und Informationen?
www.studienberatung.uni-hannover.de/dasu-physik

Das 2. DASU-Symposium Physik widmet sich der Übersetzung dieses spannenden wissenschaftlichen Themas für die Anwendung im Physikunterricht. Aus drei unterschiedlichen Perspektiven wird das Thema Gravitationswellen wissenschaftlich und fachdidaktisch beleuchtet:

  • Prof. Dr. Michèle Heurs, Albert-Einstein-Institut, Leibniz Universität Hannover: „Die erfolgreiche Jagd nach Einsteins Gravitationswellen“
  • Prof. Dr. Ute Kraus, Institut für Physik, Universität Hildesheim: „Ein modellbasierter Zugang zur Allgemeinen Relativitätstheorie“
  • Dr. Hans-Otto Carmesin, Fachleiter am Studienseminar Stade: „Eine Theorie des Gravitationswellensignals ausschließlich mit Schulmitteln“

Didaktischer Arbeitskreis Schule – Universität

DASU steht für „Didaktischer Arbeitskreis Schule – Universität“ und ist ein Gemeinschaftsprojekt der Leibniz Universität Hannover, der Niedersächsischen Landesschulbehörde und des Niedersächsischen Kultusministeriums. Seit 1999 veranstaltet der Arbeitskreis mehrmals jährlich Symposien, die sich an Lehrerinnen und Lehrer der gymnasialen Oberstufe sowie an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität richten – zunächst zu mathematischen Themen und seit 2016 auch zu Themen der Physik. Das DASU Physik wird von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e. V. unterstützt.

Quelle: Presseinformation Nr. 030/2017 der Leibniz Universität Hannover